Brix Immobilien

Brix Immobilien

Mietrecht - Risse an den Zimmerdecken muss der Mieter nicht renovieren

Autor: Mark Dieterle am 31.03.2017

Größere Substanzschäden der Dekoration (hier: Risse an der Wohnzimmerdecke) sind auch im Falle wirksamer vertraglicher Abwälzung der Schönheitsreparaturlast auf den Mieter nicht von diesem, sondern gemäß § 535 Abs. 1 Satz 2 BGB vom Vermieter zu beseitigen. Bei einem langjährig beanstandungsfrei geführten Mietverhältnis rechtfertigt die mangelnde Kooperation des Mieters bei der Beseitigung von (Bagatell-)Mängeln weder die außerordentliche noch die ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses. (LG Berlin, Beschluss vom 07.02.2017, AZ: 67 S 20/17)

Quelle: IVD Mitte